Home

songs from slovenia

»In Zeiten moderner Musikstile ein Programm, das auf traditionellen Volkliedern basiert: ein durchaus interessantes Projekt, das mehr Aufmerksamkeit verdient.«

Nataša Jenuš, Vecer (zweitgrößte slowenische Tageszeitung), 14. März 2003

· · · · ·

»Hervoragende Performance der slowenischen Volkslieder in einer neuen Form!!!«

Vecer, 14. Februar 2004

· · · · ·

»Sängerin Aleksandra Tehovnik ist ein neuer Name auf den Festival-Bühnen. Das hat auch das Publikum gezeigt, das Musikveranstaltungen eigentlich eher der bekannten Namen wegen besucht. […]

Das Projekt, welches Aleksandra Tehovnik mit der Band auf den Festivals und dem Publikum vorstellt, also Songs from Slovenia oder Traditionelles in neuem Kleid und welches es auch auf CD gibt, ist mehr als innovativ und interessant. Slowenische Volkslieder, die künstlichen und diese so genannten echten Volkslieder klingen in neuen musikalischen Kleidern sehr originell und modern, und trotzdem slowenisch.«

Igor Kavcic, Gorenjski glas (Tageszeitung), Juli 2003

· · · · ·

»Aleksandra Tehovnik birst vor Lebenslust und Energie, dabei kann sie lyrisch und sanft ebenso überzeugen. Sie befasst sich als Sängerin mit den Liedern ihrer Heimat, nimmt die als Grundlage für Neues. Mit einer Klarheit, die ihresgleichen sucht, findet sie die Balance zwischen Jazz und Tradition.«

Herbert Uhlir, Jazzredakteur, HEIMspiel, ORF, Juni 2003, Wien

· · · · ·

»Songs from Slovenia begleiten uns auf dem musikalischen Spaziergang durch das kleine, aber auch musikalisch so unterschiedliche Slowenien. So heißt die vor kurzem erschienene CD von Aleksandra Tehovnik. Die Arrangements zu den ausgesuchten Liedern hat Schauspieler und Musiker Tobias Hofmann aus München gemacht und auf der CD auch eingespielt.

Auf der CD gibt es 17 Lieder aus verschiedenen Regionen. Arrangeur Tobias Hofmann hat die Volksmelodien so erhalten, wie sie sind. In seinen musikalischen Bearbeitungen hat er den einfachen, aber schönen Melodien die Atmosphäre hinzugefügt. So hören wir im Instrumentalteil bei Medvedov ples (Bärentanz) tatsächlich den Bären, wie er zu tanzen versucht, um sich das Stück Brot zu verdienen. Zu Lisicka je prav zvita zver (Der Fuchs ist ein schlaues Tier) fehlt nur noch ein Cocktail und eine Sonnenbrille und schon ist der Zuhörer in Lateinamerika. Allen ein sehr bekanntes Lied En hribcek bom kupil (Ich werde ein Hügelchen kaufen) ist in die Zeit der Hoftänze verlegt. In Hofmanns Bearbeitung der Melodie Lipa zelenela je (Die grüne Linde) streckt diese ihre Äste zu einer sehr meditativen, ganz entspannenden Begleitung. Modern gesagt »cool« und auf Party eingestimmt sind die Frösche in der Froschhochzeit Žabja svatba, worauf schon allein zu Beginn der Hochzeitsmarsch verweist. Sehr interessant ist auch die Bearbeitung des melancholischen Liedes aus Prekmurje lepo moje ravno polje.

Eine wunderschöne Reise, die sehr empfehlenswert ist!«

Tednik, Celje, 17. Januar 2003

· · · · ·

»Songs From Slovenia ist der Titel der CD, die uns auf eine musikalische Reise durch die Landschaft der Melodien der slowenischen Schatzkammer einlädt. Die Auswahl der 17 Lieder ist ein sehr gut gelungener Versuch, schon von Kindheit an bekannte Melodien der Volkslieder Jugendlichen wieder näherzubringen. Und genau das ist die versteckte Absicht der Autoren der CD: auf eine neue und frische Art und Weise die schlichten, aber doch schön klingenden Melodien der Volkslieder wieder zurück ins Bewusstsein zu holen.«

Novice, Slovenske Konjice, 18. Dezember 2002

  Zurck